Schneller Versand
Zertifizierter Trusted Shop
Sicher einkaufen
Auch bei Facebook!

OrthoK-Linsen - nachts tragen, tagsüber sehen

Artikel verfasst von Yann Groß, fachlich geprüft von Süheyla Sagir, B. Sc. der Augenoptik/Optometrie

Kurzsichtigkeit korrigieren über Nacht

Orthokeratologie-Kontaktlinsen, auch OrthoK- oder Nachtlinsen, werden abends ins Auge eingesetzt und morgens wieder entnommen. Sie schmiegen sich an die Hornhautvorderfläche an und gleichen Kurzsichtigkeit aus. Die Hornhaut wird durch die Linse über mehrere Stunden (mindestens 6 Std.) so geformt, dass die Korrektur den ganzen Tag anhält. Sie ist dabei für den Träger kaum spürbar. 

Da es bei diesen Kontaktlinsen besonders wichtig ist, sie individuell anzupassen, muss ihr Einsatz vorher mit enem Experten abgesprochen werden. Es gibt eine Grenze von -4.00 Dioptrien / teilweise bis zu -9.00 Dioptrien, die mit dieser nächtlichen Sehhilfe korrigiert werden können. 

 

 

Myopie aufhalten mit OrthoK-Linsen

Generell werden OrthoK-Linsen eingesetzt, um fortschreitende Kurzsichtigkeit (Myopie) zu bremsen. Wird diese bereits im Kindes- oder Jugendalter festgestellt, kann sie mit den Nachtlinsen verlangsamt werden. Eine Pilotstudie aus Hongkong zeigt, dass Nachtlinsen eine korrigierende und präventive Wirkung bei Kurzsichtigkeit im Kindesalter haben kann.1 Im Gegensatz zu einer medikamentösen Behandlung (mit Atropin) verringern Nachtlinsen die Verschlechterung von Myopie.2 Vor allem für aktive Kinder funktionieren diese Linsen sehr gut. Über Nacht stören sie im Auge nicht und tagsüber ist Toben ohne Sehhilfe möglich. Allgemein eignen sich Nachtlinsen für einen aktiven Lifestyle. 

Im Gegensatz zu einer operativen Behandlung zur Reduzierung einer Kurzsichtigkeit sind bei OrthoK-Linsen nachhaltige Schäden ausgeschlossen. Trotzdem wird eine langfristige Verbesserung erzielt. Auch ist das Verfahren nicht irreversibel, da sich die ursprüngliche Form der Hornhaut nach einer gewissen Zeit wieder herstellt.

 

FAQ zum Thema Orthokeratologie

 

Was sind OrthoK-Linsen?

OrthoK, oder auch Nachtlinsen, werden über Nacht getragen. Sie schmiegen sich an deine Hornhautoberfläche und gleichen damit Kurzsichtigkeit aus. Es dauert ein paar Tage, bis du tagsüber vollständig ohne Sehhilfe sehen kannst. Wird eine fortschreitende Kurzsichtigkeit im Kindesalter entdeckt, kann diese mit OrthoK-Linsen verlangsamt oder sogar aufgehalten werden.

Wann sollte ich keine OrthoK Linsen tragen?

  • während einer Erkältung
  • bei bestimmten Vorerkrankungen wie Rheuma und Diabetes (hier sollte beim Arzt nachgefragt werden)

 

Wie lange dauert es, bis die Nachtlinsen die Sehschwäche korrigiert?

OrthoK-Linsen sorgen nicht ab der ersten Nacht für volles klares Sehen, denn die Modellierung der Hornhaut bleibt nicht direkt bestehen. Wie lange es dauert, bis eine Sehschwäche für den ganzen Tag korrigiert wird, ist bei jedem unterschiedlich. Meistens dauert es drei bis sieben Nächte, dann hält die Korrektur bis zu 16 Stunden lang an. Teilweise reicht es im späteren Verlauf auch, die Nachtlinsen nur jede zweite Nacht einzusetzen

Was ist, wenn ich die Nachtlinsen mal vergesse?

Werden die Linsen über Nacht nicht getragen, bildet sich Hornhaut wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Damit lässt auch die Korrektur der Sehschwäche nach. Es ist deshalb ratsam einen Satz Tageslinsen in unterschiedlichen Stärken zu besitzen. Eine Brille eignet sich deshalb nicht, weil die Sehkraft erst nach und nach nachlässt. Erst nach sieben bis 14 Tagen hast du deine ursprünglichen Dioptrien-Werte wieder erreicht. 

 

Kann ich die Nachtlinsen auch tagsüber tragen?

Die Kontaktlinsen können auch tagsüber getragen werden, das heißt sie sind nicht schädlich für das Auge. Linsen sollten auf Dauer jedoch nicht durchgängig getragen werden und müssen regelmäßig gereinigt werden. In diesem Fall solltest du darüber nachdenken, lieber auf normale Tages- Wochen- oder Monatslinsen umzusteigen.

 

Quellenangabe

1  The longitudinal orthokeratology research in children (LORIC) in Hong Kong: a pilot study on refractive changes and myopic control - PubMed (nih.gov)

Comparison of Administration of 0.02% Atropine and Orthokeratology for Myopia Control - PubMed (nih.gov)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Abonnieren Sie unseren Newsletter:
folgen Sie uns: